Dienstag, 18. August 2015

Ein ganzes Land an einem Tag

Eigentlich war es eine ruhige Nacht, bis auf den nächtlichen Besuch eines Wildschweins. Danach wurden wir von einem natürlichen Wecker aus unserem Schlaf gerissen. Ein Hubschrauber flog über unsere Köpfe hinweg. Da wir ja dann sowieso schon wach waren, haben wir gleich unser Zelt abgebaut und wurden mit einem super leckeren Frühstück der Gastfamilie verwöhnt. Schweren Herzens mussten wir uns dann leider von unseren Gastgebern verabschieden. Mit Informationsflyern und Karten bewaffnet, die uns vor unserer Abreise noch geschenkt wurden, ging es auf nach Monaco, dass wir kurzfristig eingeschoben haben.
Das Fürstentum ist… reich! Aston Martin, Maserati und Ferrari standen in Reih und Glied vor dem Casino. Durch den Tipp unserer Gastgeber nahmen wir den Boot-Bus durch den yachtbesetzten Hafen. Danach ging es in das Ozeanographische Museum, wo wir nicht nur Fische sahen, sondern auch einen Katzenhai streicheln durften. Auch der Palast der Fürstenfamilie und die Kathedrale werden uns in Erinnerung bleiben.
Nach einem Schlummermahl bei McDonalds, der mit aussagekräftigen Argumenten wie gratis W-LAN besticht, ging es auf zum nächsten Campingplatz. Ein nettes Plätzchen, in der Nähe von Nizza. So haben wir es morgen nicht mehr weit und das Abenteuer geht weiter!


Wir lesen uns aus Nizza!